Die 7 Bienenprodukte







Das Geschenk ! Der Honig ! Das letzte und 7.Bienenprodukt, steht symbolisch für den 7.HL-Bereich der Heilenden Lebensmittel. Das dazugehörige 7.Noachidische Gebot: „Einführung von Gerichten als Ausdruck der Wahrung des Rechtprinzip“, hebt dies nochmal hervor. Denn erst wenn wir das Biologische Recht in Kombination mit der Neuen Bodenordnung anwenden und leben können, kommen wir auch in die Genußwirkung von unserem eigenen, echten Heilhonig.







Bienenbrot oder Perga wird Blütenpollen genannt, der von den Stockbienen bei der Einlagerung in die Wabenzellen mit dem Speichel der bearbeitenden Bienen vermischt und dadurch fermentiert wird. Durch diese Fermentierung, wird der Pollen haltbar. Darüber hinaus, wird der Pollen in der Zelle mit einer für das menschliche Auge nicht sichtbaren Propolisschicht umschlossen, die ihn vor Bakterien- und Pilzbefall schützt. Der dazugehörige 6.HL-Bereich, ist die Heilende Bewegung/Trinken. Das dazugehörige Organ, der "Beleber" !







Gelée Royale, Weiselfuttersaft oder Bienenköniginnenfuttersaft, ist der Futtersaft, mit dem die Honigbienen ihre Königinnen aufziehen. Stellvertretend dazu, steht der 5.HL-Bereich der Heilenden Kleidung, mit der 5.Eigenschaft Y`shuas (Gotteszentrum) Ur-Seele, dem Ernst. Gelée Royale, ist ein beliebter Zusatz verschiedener Kosmetikprodukte. Es pflegt die Haut, verhindert Falten und wirkt auf eine natürliche Weise gegen die Hautalterung. Bei Einnahme, sollte es unter der Zunge 10-15 Minuten zerschmelzen, um den Organismus über die Mundschleimheute zu fluten. Es hat einen charakteristischen säuerlich-bitter-pikanten und garstigen Geschmack !







Die Pollenkörner des Blütenpollen, sind die Hauptnahrungquelle der Bienen. Die Blumenblüte, zeigt hier die ordnende Mitte an. Der 4.HL-Breich des Heilenden Hausbau, mit dem 4.Werk der Barmherzigkeit: "Die Obdachlosen beherbergen" paßt hier wiederum gut. Die Blüte, ist im übertragenen Sinne dieses Zuhause für die Bienen. Viele Forscher/Innen betiteln Bienenpollen als nahezu vollkommenes Nahrungsmittel, da alle wesentlichen Bestandteile vorhanden sind, die der natürlich menschliche (!) Körper benötigt. 







Das 3.Bienenprodukt, ist das Bienengift. Es wird von den Bienen nicht nur zur Verteidigung verwendet, sondern auch fein verteilt über das ganze Einzuggebiet verteilt. Dafür steht der 3.HL-Bereich des Heilenden Dorfbau, mit der 3.Erkenntnis der Visualisation. Es bewirkt bei dem Natürlichen Menschen (Frau/Mann), sowie auch bei allen anderen Geschöpfen, die Anziehung der Seele und des Geistes. Es kann allergische Reaktionen hervorrufen !







Propolis, verwenden die Bienen um sich gegen Bakterien und Pilzbefall zu schützen. Sie dichten ihre Beute, von innen damit ab. Analog teilen wir dieses, dem 2.HL-Bereich des Heilenden Gartenbau zu und damit der 2.Bezeichnung, der Heilweise. Die Bienen, sammeln die harzige Substanz an Knospen und an Wunden verschiedener Bäume. Sie fügen ihm Pollenbalsam, sowie Wachs und Speichelsekret (Fermenten) bei.








Das Wachs brauchen die Bienen, wie der Natürliche Mensch (Frau/Mann) den Mutterboden. Deswegen ordnen wir es dem 1.HL-Bereich, dem Heilenden Landbau zu. Die Bienen schwitzen das materialisierte Licht, über ihre Wachsdrüsen als kleine, hauchzarte Wachsplättchen aus. Diese sind am Anfang weiß und färben sich erst später durch die Aufnahme eines Inhaltstoffes des Blütenpollen, das Pollenöl, das wiederum den Naturfarbstoff Carotin enthält.