Der Nahrungkreislauf



Diese Zusammenstellung soll euch dazu animieren, innerhalb des HL-System die Gesetzmäßigkeiten heraus zu finden. Abgeleitet hatten wir den Nahrungkreislauf über die einzelnen konstruktiven Bewußtsein -Schritte, der Zahlenreihenfolge von Null- Sieben. Nun übertragen wir diese Ordnung auf die HL-Karten des Biologischen Rechtes und lassen es auf uns wirken. Hier die erste HL-Karte "Int.Schutzzeichen", die für das Recht in Seinem Potential als solches gleich der HL-Karte "Die Null" steht. Die Bienenkönigin, ist das Wappentier der JRS. Das G im klingenden Winkelkreis, bezeichnet hierbei im Reigen der verschiedenen Herrschaftformen, welche sich von links im Bogen mit dem B (Bruderschaft) beginnend erstrecken, die sog. Gottesherrschaft. B-Bruderschaft, K-Königherrschaft, D-Demokratie, F-Freifrauen/herrenkrone, G-Gottesherrschaft und H-Heilendes Land. Wir sehen, wie das Recht in seiner Gesetzmäßigkeit sich allmählich bis in die Materie verdichtet und dort abgelegt wird, gleichzeitig den Natürlichen Menschen (Frau/Mann) dadurch freimacht; in der Manifestation des HL, die/den Einzelne/n frei macht, weil das Recht als solches wie auf den Erdboden abgelegt wurde. Es wird dadurch überwunden !





Die nächste Zusammenstellung beginnt mit dem 1.Biologischen Recht, dem sog. Selberlebenrecht und ist im Nahrungkreislauf über "Die Eins" mit der Milchkuh gekoppelt. Wir sehen hier, wie der Natürliche Mensch (Frau/Mann) alles verkörpert, anhand der Zuordnung des 1.Biologischen Rechtes mit der Blauen 7, dem 7.HL-Bereich der Heilenden Lebensmittel. Um dazu ein tieferes Verständnis zu erlangen, sollte Frau/Mann sich mit den sog. Schlüßelbünden näher befassen, die jeweils in den 7 HL-Bereichen unter HL-Karten Einteilungen zu finden sind. Hier brauchen wir den 7.Schlüßelbund. Sobald die Frau Milch gibt, fängt auch das Selberlebenrecht an. Hier ist also die Schnittstelle bzw. wenn sie in der Ordnung und Liebe durch ihren Mann schwanger wird. Dieser Akt, steht aber noch vor der Eins. Diese zeigt von oben nach unten über die Brust und den Bauch die Milch, die Mutter und Milchkuh an. Wir sehen, wie die Ordnung rein konstruktiv in Erscheinung tritt, aber auch in der Wirkung gesetzmäßig geordnet ist. Ein junges Mädchen und ihre Milch gebende Mutter. Somit kommt die Eins, sowohl auch die Sieben, im Natürlichen Menschen (Frau/Mann) zum Ausdruck in ganz natürlicher Weise.





Nun folgt mit dem 2. Biologischen Recht, dem sog. Miteinanderlebenrecht, im Nahrungkreislauf das 2.Liebeprodukt die Eier. Dazu brauchen wir den 6.Schlüßelbund. Die Hühner verdeutlichen dies, indem sie oft ihre Eier in ein Gemeinschaftnest ablegen. Auch die 6.Bezeichnung "Arbeit an sich selbst" paßt hier gut in Beziehung zum heranwachsenden Kind und innerhalb der Partnerschaft der Eltern, mit der 6. Erkenntnis - Gebet & Gesang (Die Klärung der Vergangenheit) ! Es erscheint uns als wichtig, bevor wir in die genauere, differenziertere, Planung und Ausgestaltung des HL übergehen, zuerst ein Gefühl für diese Zusammenhänge und deren Zuordnungen in den 7er-Einteilungen zu bekommen. Was hier weiter zu erkennen ist, ist die 6.Zuständigkeit - Die Versorgung des HL in Kombination mit dem 6.HL-Bereich der Heilenden Bewegung/Trinken. Das bedeutet für das Kleinkind in seiner Entwicklung nicht nur genug Flüßigkeit in Form von Tee/Saft zB. zu sich zu nehmen und viel Bewegung/Schaukeln/Körpernähe, sondern auch viel Geduld was die Eltern aufbringen müßen. Das Organ "Der Beleber" hängt damit zusammen (Flüßigkeit), so wie die Farbe Violett für die Ruhe sorgt. Es soll immer, lebendig interpretiert werden.







Jetzt brauchen wir den 5.Schlüßelbund, für die nächste Betrachtung. In Bezug auf das heranwachsende Kind, steht hier die Heilende Kleidung an 1.Stelle. Aber auch das 5.Noachidische Gebot: "Verbot der Brutalität gegen Tiere" ! Beachten wir hier die Taube im Nahrungkreislauf, steht sie für das Fleisch, Kleidung für Leder, Wolle, Federn etc. Hier, kann Meditation in die Ausbildung integriert werden, bzw. die Kinder durch diese ganzheitliche Methode an die direkte praktische Umsetzungmöglichkeit des HL herangeführt, entscheiden dann selber, wann, wo, wie und wie lange sie meditieren wollen, bzw. sie das brauchen. Die Möglichkeit, besteht. Die Wiese um den sog. Herzhügel im HL, ist solch ein öffentlich ausgeschilderter Ort der Stille. Auch innerhalb der 7 Kinderhäuser, welche an der Nordseite des großen Kanal entstehen werden, bieten diese Möglichkeit ! Das 3.Biologische Recht (die Null mal ausgelassen, weil sie das Recht selber im Potential ist), ist das sog. Gemeinschaftlebenrecht, bzw. Dreirecht oder Wir-Recht ! "Aus der Drei, entsteht alles !", besagt soviel, daß der Geist das Fleisch vergeistigt, Jesus sein Fleisch (Die Materie) vollständig vergeistigt hat ! Vom Buchstaben D zur Taube hinauf im Nahrungkreislauf (Ausgang) !







Das 4.Biologische Recht (Glaubenfreigutlebenrecht), ist im Nahrungkreislauf mit dem Karpfen (Fisch) gekoppelt. Nach unten wird es im Kreis mit dem Allrecht als sog. wieder aufsteigendes Recht gespiegelt. Was können wir nun im Bezug auf das heranwachsende Kind dazu aus dem 4.Schlüßelbund heraus lesen ? Das das Kind, sich nun mitten in seiner Lebenentwicklung befindet. Es sieht ziemlich ausgeglichen aus. Was noch erwähnt werden könnte: Das Allrecht und der im Wasser schwimmende Fisch ! Diese Artikel dient auch dazu, einmal direkt die freie Vorgehenweise zu demonstrieren und frei, die Zusammenhänge in der Bewußtsein-Arbeit an- u. auszusprechen. So, daß ab jetzt jede/jeder die/der es möchte, dieses nachmachen kann. Was noch ins Auge fällt, ist das 4.Projekt und die 4.Fähigkeit. Und das 4.Noachidische Gebot mit dem 4.HL-Bereich des Heilenden Hausbau. Das hier Vorgetragene hat nicht den Anspruch auf vollkommene Richtigkeit. Spannend zu sehen ist nur immer wieder, wie der Natürliche Mensch (Frau/Mann) immer wieder alles auf sich zurück führt, sie/er die Krone der Schöpfung ist. Im Kleinen, wie auch im Großen. Egal von welcher Seite wir uns an das Thema machen, es führt uns immer zu der Herzbeziehung zwischen Wesen und Schöpfer.







Mit dem absteigenden 5.Biologischen Recht (Befreiungrecht), welches sich mit dem Kirchenrecht nach unten im Kreis spiegelt, springen wir aus dem Kreis heraus in die Pflanzenkost. Die Sonnenblume mit ihrer wertvollen Ölsaat, ist die Anzeigerin. Passend dazu, schauen wir uns den 3.Schlüßelbund an. Hier stellen wir fest in Bezug auf das heranwachsende Kind, das es aus der ausgeglichenen Lage einen deutlichen Zuwachs von Aktivität gibt (...eigene Kinder !). Gleichzeitig endet hier das sog. absteigende Recht, mit dem vollständigen Erfassen des Heilenden Dorfbau. Die Umweltschutzgesetze und das Baurecht, werden gebündelt im Schul- u. Staatrecht. Somit gibt es 5 sog. absteigende und 7 sog. aufsteigende Rechte. Das Dorf, bildet hier die Grenze. Deutlich wird auch, wie das Kirchenrecht, das Schul- u. Staatrecht integriert. Das Schul- u. Staatrecht nicht überflüssig macht, jedoch nur eine wie wir sie heute nicht kennen unbedeutende Nebenrolle einnimmt. Ein Werkzeug für alle größeren Projekte, die das Dorf nicht selber aus eigener Kraft stemmen kann. Ohne dem, würde das Schul- u. Staatrecht innerhalb des Kirchenrecht im Dorf aufgehen. Deswegen ist es üblich im Schul- u. Staatrecht, die Religion abzutrennen, um die großen und größten gemeinsamen Projekte nicht dadurch zu gefährden.




Im Nahrungkreislauf, finden wir dazugehörig passend die Blätter/Frucht (Schulrecht) ! In ihnen integriert sind die Umweltschutzgesetze im Allgemeinen. Die Frucht, bzw. das Reifen, Trocknen, Backen, Kochen, korreliert hier mit dem gegenüber liegenden Feuer im Kreis. Das Blatt, ist Wasser. Schauen wir uns in Bezug zum heranwachsenden Kind den 2.Schlüßelbund an. Wir sehen, wie nun Zeit für Anderes da ist. Die eigenen Kinder, sind nun selbstständig geworden. Stichwort: Konzentration - Geometrie, oder Element Wasser und Wasser, oder Weisheit und Harmonie. Hier zeichnet sich erstaunlicherweise, der ganze Lebenweg des Natürlichen Menschen (Frau/Mann) ab. Von der Zeugung (Null), über das Stillen (Eins), zur eigenen Ernährung/Sammeln (Zwei), zum selber Züchten und Anbauen der eigenen Nahrung/Schlachten (Drei), zur fest angelegten Versorgung/Fischteich (Vier), zur Pflanzenkost/Verzicht (Fünf), zum Geschenk (Sechs). Die Wurzel, könnte dann als Medizin betrachtet werden. Es liegt damit eine Methode vor, mit dem HL-Kompaß nicht nur konkret in die HL-Entwurfmusterplanung und Entwicklung einzusteigen, sondern auch beratend tätig zu werden, in Bezug auf die Lebenführung.




Das 7.Biologische Recht (Staatrecht), ist im Nahrungkreislauf mit der Wurzel gekoppelt. Auch hier stimmt die Farbe, sowie das gespiegelte Baurecht mit der Erde, dem Heilenden Landbau. Schauen wir zum 1.Schlüßelbund bemerken wir bei der Mathematik, wie wichtig einheitliche Normen für alles was über das Dorf hinaus geht unumgänglich wichtig sind. Und gleichzeitig entdecken wir, wie wertvoll der im Dorf integrierte 1ha-Familienlandsitz ist. Er garantiert in einer vereinheitlichten Welt, den einzigsten Rückzug- u. Schutzraum für eine individuelle Gestaltung und Lebenweise im Einklang mit der Natur und dem Kosmos. Der 1ha-Familienlandsitzgürtel um das HL, ist das Angebot und die Antwort, auf eine weltweite in Gleichklang gebrachte Norm, die es dringend braucht um die Werke zu vollbringen, die über die Möglichkeiten des HL hinaus gehen. Er bietet der kleinsten Institution, nach dem Subsidiaritätprinzip Schutz und eine direkte Angliederung und Einbettung in den nächst größeren sozialen Organismus. In Bezug auf das heranwachsende Kind, sei hier noch das 1.Werk der Barmherzigkeit genannt, welches sich hier als letztes Werk zeigt. Und die Nation, mit Unbesiegbarkeit krönen !